Print this Document   Sitemap   Contact  


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Geltungsbereich
Diese AGB gilt für alle Veranstaltungen der Beratungswerkstatt ab Januar 2007.

Anmeldung

Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahmebedingungen an. Abweichungen von diesen Teilnahmebedingungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung der Beratungswerkstatt.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Ca. 2-3 Wochen vor dem Veranstaltungstermin übersenden wir Ihnen eine Einladung/Seminarbestätigung und die Rechnung. Den Rechnungsbetrag überweisen Sie bitte vor Beginn der Veranstaltung.

Um die Veranstaltung für die Teilnehmenden effizient zu gestalten, ist die Gruppengröße grundsätzlich begrenzt. Bei darüber hinaus eingehenden Anmeldungen bemühen wir uns, Ihnen einen alternativen Termin anzubieten.

Rücktritt und Kündigung
Sollten Sie nach Erhalt der Rechnung unerwartet nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, bitten wir um eine schriftliche Absage (ein Fax wird auch anerkannt). Da mit der Bestätigung Kosten entstehen, sind wir in diesem Fall gezwungen, Gebühren zu erheben:

  • bis zur Seminarbestätigung sind keine Kosten mit dem Rücktritt verbunden

  • nach Erhalt der Bestätigung bis 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung werden 25 % des Teilnahmebeitrages in Rechnung gestellt

  • 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung 50 % des Teilnahmebeitrages

  • am Veranstaltungstag bzw. bei nicht stornierter Buchung ist der volle Teilnahmebeitrag zu entrichten


Absage von Veranstaltungen
Wir müssen uns vorbehalten, Veranstaltungen räumlich und/oder zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In Ausnahmefällen kann auch ein Wechsel des/der Dozenten/Dozentin möglich sein. Sollte eine Veranstaltung nicht stattfinden können, erhalten Sie bereits gezahlte Beträge zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Teilnahmebeitrag
Die im Programm angegebenen Preise umfassen in jedem Fall den Teilnahmebeitrag, Pausengetränke und ggf. Tagungsmaterialien. Weitergehende Serviceleistungen entnehmen Sie bitte dem Programmtext und den Einzelausschreibungen. Erstattungen für nicht vollständig abgenommene Leistungen können leider nicht erfolgen.

Bildungsscheck
Im Regelfall können Sie für unsere Fortbildungen Bildungsschecks einlösen, so dass sich die Kosten für Sie auf 50% reduzieren. Diese Regel wird erst rechtswirksam, wenn ein Zuwendungsbescheid zur Erstattung von 50% der Teilnahme- und Prüfungsgebühren von der zuständigen Bewilligungsbehörde ausgestellt wurde.
Der Bildungsscheck ist vor der Teilname, oder am ersten Veranstaltungstag bei uns einzureichen.

Haftung
Die Haftung für Schäden ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten seitens der Beratungswerkstatt oder deren beauftragten Personen beruht.